Mitarbeiter bewegen: Gesundheitsförderung bei AbbVie

Turnen, Yoga und Co im Büro. AbbVie Österreich stärkt die Gesundheit seiner Mitarbeiter am Arbeitsplatz. Dafür gab es 2018 das Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung.

Gesund bleiben mit Fitness und Snacks

Wie würde es Ihnen gefallen, mit Yoga entspannt in den Tag starten? Am Vormittag gesunde Snacks zu genießen? Und am Nachmittag die Muskeln bei einem entspannten Turnprogramm zu aktivieren? „Gut“, sagen Sie. „Das ist mein Traum.“ Doch Moment – auch Ihr Arbeitsalltag könnte so ablaufen. Bei AbbVie Österreich ist genau das der Fall. Das Biopharmaunternehmen bietet seinen Mitarbeitern ein umfangreiches Gesundheitsangebot. 2018 wurde es dafür mit dem Gütesiegel für Gesundheitsförderung von der Wiener Gebietskrankenkasse ausgezeichnet.

Kollegen motivieren Kollegen

Für den Erfolg des Konzepts ist vom allem eines verantwortlich: Das Engagement der Menschen bei AbbVie. Bei der Unternehmensgründung 2013 startete das Projekt mit einer Mitarbeiterbefragung. Wie kann im Unternehmen Gesundheit für die Beschäftigten hergestellt werden? Auf Basis der Antworten wurde ein umfassender Aktivitätenplan erarbeitet. Die Begeisterung war sofort da. So fand sich eine Gruppe von Mitarbeitern zusammen, die täglich gemeinsam Übungen zur gezielten Stärkung von Muskelgruppen machen. Ganz nach dem Motto „Mitarbeiter bewegen Mitarbeiter.“ Weitere Freiwillige absolvierten die Einschulung zum ERGO-Guide. Sie beraten ihre Kollegen, wie sie ihren Arbeitsplatz ergonomisch gestalten und Erkrankungen des Bewegungsapparates vorbeugen.

Geredet wird über diese Erkrankungen jedoch wenig und der allgemeine Wissensstand ist gering. Was passiert bei Morbus Chron im Körper wirklich? Was sind die Auslöser der schmerzhaften Durchfälle? Wer darüber Bescheid weiß, kann besser mit der Krankheit und den Betroffenen umgehen – dabei soll die Innovation von AbbVie helfen.

„Gesunde Mitarbeiter sind das Rückgrat für wirtschaftlichen Erfolg. Es lohnt sich daher, konsequent in ihre Gesundheitsförderung zu investieren und damit das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu steigern. Davon profitieren die Beschäftigten genauso wie Arbeitgeber."

Ingrid Reischl, Obfrau der Wiener Gebietskrankenkassen

Betriebliche Gesundheitsvorsorge immer wichtiger

Dass Maßnahmen wie diese Zukunft haben, steht fest. So hat etwa ein heute in Österreich geborenes Mädchen gute Chancen, 100 Jahre alt zu werden. Laut Statistik Austria wird sich am demografischen Wandel auch in den kommenden Jahren nichts ändern. Im Gegenteil: Es wird erwartet, dass bis 2050 gut 37 Prozent der Europäer über 60 Jahre alt sind. Gesundes Altern zählt somit zu den größten Herausforderungen unserer Zeit – nicht nur, um länger im Berufsleben aktiv zu sein, sondern auch um den Herbst des Lebens besser genießen zu können.

Week of Wellbeing informiert Mitarbeiter

Unternehmen können nicht nur mit passenden Fitnessangeboten zur Gesundheit ihrer Mitarbeiter beitragen. Stichwort: Patienten-Empowerment –informierte Menschen sind länger fit. Auch hier übernimmt AbbVie Verantwortung. Die jährliche Week of Wellbeing steht ganz im Zeichen von psychischer, physischer und finanzieller Gesundheit. Auf die Mitarbeiter warten spannende Vorträge zu Ernährung oder Finanzplanung inklusive Tipps zur Arbeitnehmerveranlagung. Darüber hinaus gibt es Infos zu Bewegungsangeboten wie Yoga oder geführte Spaziergänge zu den historischen Highlights des 23. Bezirks in Wien nahe der Unternehmenszentrale.

„Die Unterstützung von Maßnahmen zur Prävention und frühen Intervention sind weitsichtige Investments in nachhaltige und langfristig stabile Gesundheitssysteme – und keine Kosten beziehungsweise finanziellen Aufwände.“

Ingo Raimon, General Manager von AbbVie Österreich

Gesundheitsförderung lohnt sich doppelt

Dass sich die Gesundheitsförderung auszahlt, steht außer Zweifel. Die Mitarbeiter sind zufriedener und fühlen sich wohler. Das erhöht die Lebensqualität und wirkt sich positiv auf die Motivation aus. Davon profitiert auch das Unternehmen. Ökonomische Studien sprechen von einem Return on Investment von rund 1:3. Das bedeutet: Jeder investierte Euro kommt mehrfach zurück. Eine Win-Win-Situation mit Mehrwert für alle Beteiligten – und eine echte Investition in die Zukunft.

Neben der betrieblichen Gesundheitsförderung achtet AbbVie Österreich auch auf den Einklang von Arbeit und Privatleben seiner Mitarbeiter. Lesen Sie hier mehr zur gelebten Worklife-Balance bei AbbVie.