Partnerschaften

Gemeinsam lässt sich mehr erreichen: Deshalb setzt AbbVie Österreich auf Partnerschaften mit Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen. 

Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen

Betroffene, deren Ange­hö­rige und Freunde brauchen vielfältige Unterstützung beim Umgang mit schweren und chronischen Erkrankungen. AbbVie arbeitet in Österreich und weltweit eng mit Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen zusammen. Damit wollen wir betroffenen Menschen helfen, ihre Krankheit zu verstehen und mit ihr umzugehen.

Unterstützung nach klaren Regeln

Die Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen, Patienten- und Hilfsorganisationen ist bei AbbVie Österreich einheitlich geregelt:

  • Wir fördern Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen mit organisatorischer Unterstützung und Finanzmitteln.
  • Wir helfen Betroffenen sowie deren Angehörigen und Freunden bei Aufklärungsaktivitäten.
  • Wir unterstützen Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen bei Veranstaltungen und Aktionen.

Anerkannte Branchenrichtlinien

AbbVie hält sich an den EFPIA-Transparenzkodex (Code of Practice for Relationships between the Pharmaceutical Industry and Patient Organisations) und den Pharmig-Verhaltenskodex. Gemäß den Bestimmungen legen wir alle Unterstützungen an Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen offen. 

Eine Übersicht der Zuwendungen finden Sie hier:
Unterstützung Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen 2017
Unterstützung Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen 2016
Unterstützung Selbsthilfegruppen und Patienten-Organisationen 2015