Forschung für eine gesündere Welt

Wissenschaft und Innovation sind der Motor von AbbVie Österreich. Sie ermöglichen uns, bahnbrechende neue Therapien auf den Markt zu bringen. Dafür arbeiten wir eng mit Partnern und Patient*innen zusammen.  

40 forschende Mitarbeiter*innen in Österreich

Von wegweisenden Entzündungshemmern bis zu Therapien gegen Leukämie: Unsere Mitarbeiter*innen nutzen ihre Expertise, um innovative Medikamente in klinischen Studien zu erforschen und das Leben von Patient*innen zu verbessern.

Therapiebereiche

Innovationen, die etwas bewegen

Unser Ziel sind Medikamente mit messbarem Nutzen für Patient*innen und Gesellschaft. Wir konzentrieren uns auf vier Schwerpunkte: Erkrankungen des Immunsystems, Krebs, Hepatitis C und Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Wo wir forschen

Wien ist ein zentraler Standort von AbbVie im
Herzen Europas. Unsere Mitarbeiter*innen decken wichtige Teile der Wertschöpfungskette
ab – von der Erforschung neuer Arzneimittel in klinischen Studien bis zum
landesweiten Vertrieb von Medikamenten.

Technologien

Bessere Lösungen für Patient*innen

Die medizinische Forschung hat ein immenses Potenzial, das Leben von Menschen zu verbessern. Dazu müssen die besten Ideen in Medikamente überführt und für Patient*innen verfügbar gemacht werden. Deshalb investieren wir in bahnbrechende Forschungsansätze, Technologien und Plattformen.

pipettes black 3
Pipeline

Vielversprechende Medikamente kommen

Seit der Gründung steht AbbVie für Forschung und
 Innovation. Unsere Pipeline ist gut gefüllt: In den nächsten Jahren werden wir neue Medikamente mit hohem medizinischen Bedarf hervorbringen.

Klinische Studien

Mit Forschung Menschen Perspektive geben

Bei AbbVie Österreich bildet die klinische Forschung zur Anwendung von Therapien an Patient*innen einen wichtigen Schwerpunkt. Dabei verpflichten wir uns strengen Qualitätsstandards.